Die nächste Festung wurde gestürmt!

 

Die Retcoff HSG Graz gewinnt das Laola1.tv Topspiel der Runde, auswärts gegen die SG Insignis Handball West Wien und sichert sich damit zwischenzeitlich wieder Platz 1 in der spusu Liga.

Was für ein Spiel: Die Gastgeber erwischten den besseren Beginn als die Grazer und hatten bis zur zehnten Spielminute immer die Nase vorne. Doch dann startete der HSG-Express. Drei Tore in Folge ließen die Gäste mit 5:7 in Führung gehen. Es blieb weiterhin eng, Westwien kam wieder heran und machte bis zur Pause den Vorsprung wieder wett. 12:12 stand es zur Halbzeit.

Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einem wahren Kampf. Zwar war Graz bis zur 45. Spielminute mit fünf Toren in Führung, aber ein 3:0 Lauf der Hauptstädter in der 46. Spielminute ließ die Partie wieder enger werden. In den letzten Spielminuten kämpfte man Tor um Tor. Westwien trifft zum Ausgleich nur 90 Sekunden vor Spielende. Skol bringt Graz wieder in Führung. Diese währte aber nicht lange, Pratschner trfft in Minute 60 zum 28:28. Die Retcoff HSG Graz war wieder am Ball und Ivanjko trifft zehn Sekunden vor Schluss und wirft damit den Siegestreffer. Mit einem 29:28 brachte die Pajovic Sieben die nächste Festung zu Fall und sichert sich  wieder Platz 1 in der Tabelle der spusu Liga.

Torschützen: BOROVNIK M. (9), DICKER D. (6), SKOL R. (3),  BELOS N. (3), IVANJKO F. (2), MORITZ P. (2), PUSTERHOFER O. (2), GESSLBAUER T. (1), ALJETIC N. (1)

Spielbericht: https://bit.ly/2NsrkDU