Jetzt zählt es!

Start in die heiße Phase: Am Freitag beginnt das spusu Liga Viertelfinale. In der best-of-three Viertelfinal-Serie trifft die Retcoff HSG Graz auf keinen Geringeren als den amtierenden Meister HC Fivers Margareten.

Zwei Wochen nach Beendigung der spusu Liga Bonusrunde geht es ins Eingemachte. Während der am Samstag gekürte Cupsieger UHK Krems auf den SC Ferlach, Supercupsieger ALPLA HC Hard auf Schwaz Handball Tirol und die SG Handball Westwien auf Bregenz Handball trifft, kämpfen die Grazer Handballer gegen Meister HC Fivers Margareten um den Halbfinaleinzug.

Verkehrte Welt: Anders als in der vergangenen Saison blickt man bei den Wienern auf einen nicht optimalen Saisonverlauf zurück. Das Team von Peter Eckl ließ im Grunddurchgang viele Punkte liegen und verpasste am Ende mit nur einem Punkt die Bonusrunde. Ganz anders trat man dann aber in der Qualirunde auf. Mit sechs gewonnen Spielen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage spazierte man souverän durch die Zwischenrunde und sammelte viel Selbstvertrauern für das bevorstehende Viertelfinale.

Drei Plätze vor den Bundeshauptstädtern beendete die Retcoff HSG Graz den Grunddurchgang und qualifizierte sich so für die spusu Liga Bonusrunde. Im Playoff kämpfte man zwischenzeitlich mit der perfekten Form und musste verletzungsbedingt oft auf Stammspieler verzichten: „Ab jetzt ist jedes Spiel ein Entscheidungsspiel. Unser voller Fokus liegt auf dem ersten Viertelfinalspiel. Die Fivers haben sich wieder aufgerafft und treten mit einer ganz anderen Form als im Grunddurchgang auf, wir haben die Truppe von Peter Eckl heuer aber in dieser Saison zweimal besiegen können. Das wollen wir wieder schaffen! Die Burschen sind motiviert und wollen siegen. Gemeinsam mit unseren Fans im Rücken, wollen wir das am Freitag auch schaffen.“ so Trainer Ales Pajovic.

Spusu Liga Viertelfinale 1

Retcoff HSG Graz : HC Fivers Margareten – 19:00 Uhr

U20 – 17:00 Uhr

Liveticker: //bit.ly/2Pr900g

Tickets: //bit.ly/2DvLISe