Heimpremiere: Gegen Linz soll der erste Sieg her

Am kommenden Sonntag heißt es endlich wieder Heimspiel. Bei der Heimpremiere der spusu Liga Saison 2020/21 trifft die HSG Holding Graz um 18:00 Uhr auf den HC Linz AG.

Nach dem punktelosen Auftakt in Bregenz wollen die Grazer Handballer im ersten Heimspiel der Saison am Sonntag zuhause den ersten Sieg einfahren. Keine leichte Aufgabe, trifft man mit dem HC Linz AG auf einen direkten Konkurrenten und muss zu dem weiterhin auf Jozsef Albek verzichten, der Einsatz von Goalie Thomas Gollenz ist noch fraglich.

„Wir haben letzten Samstag nach einer schweren Anfangsphase, kein schlechtes Spiel gezeigt. Nach dem wir unsere Abwehr umgestellt hatten, konnten wir Bregenz unter Druck setzen und den Rückstand wieder aufholen. Wir hatten viele Wurfchancen, konnten diese aber leider oft nicht verwerten. Gegen Linz wollen wir gleich von Anfang an voll da sein, unsere Chancen nutzen und auch in der Abwehr glänzen.“, so HSG Holding Graz Trainer Romas Magelinskas.

Anders als die Gastgeber startet der HC Linz AG erst mit dem Spiel im Raiffeisen Sportpark Graz in die neue spusu Liga Saison. Aufgrund der Europa-Cup Teilnahme des HC Fivers Margareten wurde das erste Spiel der Stahlstädter nach hinten verschoben. Mit Max Hermann wechselte ein alter Bekannter Abwehrspezialist nach Linz  zurück. Neben ihm verstärkte man sich noch mit den Neuzugängen Marc Andre Haunold, Jakov Vrdoljak, Jan Tajnik und Rückkehrer Florian Reisinger.

Der Erwerb eines Tickets ist in der heurigen Saison nur im Vorverkauf möglich. Tickets können über Ö-Ticket oder Ticketmaster erworben werden. Für Kinder unter 15 Jahren muss ebenfalls ein Ticket um €1,00 gekauft werden. Statt der klassischen Saisonkarte gibt es in der heurigen Saison die Handballherzkarte. Für eine beschränkte Anzahl an Käufer können diese um €150 zu jedem Heimspiel kommen. Sollte es jedoch zu Geisterspielen kommen oder Spiele nur mit einer geringen beschränkten Zuschauerzahl möglich sein bzw. Spiel völlig ausfallen, verzichtet der Käufer in diesem Fall auf eine Rückerstattung anteiliger Ticketpreise und unterstützt damit die HSG Holding Graz. Die Handballherzkarte kann per Mail über hsggraz@aon.at erworben werden.

Liveticker: https://hbat-live.liga.nu/nuScoreLive/#/groups/208773

Tickets:

Ö-Ticket: https://bit.ly/335rLh6

Ticketmaster: https://bit.ly/2ESrcPV