Graz holt sich die ersten Punkte in Vöslau

Die HSG Holding Graz gewinnt das zweite Spiel des ZTE HLA Meisterliga Grunddurchgang 30:27 und holt sich damit die ersten Punkte in der noch so jungen Saison. Nach einer eng umkämpften ersten Hälfte holt man in Hälfte zwei schließlich den Sieg.

Die HSG Holding Graz startet gleich mit zwei Treffern in Folge in die Partie, nach vier Minuten trifft dann auch Philipp Schuster für die roomz JAGS Vöslau erstmalig. Das Spiel entwickelt sich in einen heißen Schlagabtausch in dem sich die Grazer Handballer nach elf Spielminuten durch vier Toren in Folge mit 7:3 absetzen können. Bis zur 22. Spielminute hält man den Vorsprung und Nemanja Belos trifft mit einem 7-Meter zum 12:8. Nach einigen Fehler auf Seiten der Gäste holen die roomz JAGS Vöslau den Rückstand schließlich durch einen 4:0 Lauf auf und bringen sich kurz vor Ende der ersten Halbzeit sogar erstmalig in Führung, in die Kabinen geht es mit einem 14:15 aus Sicht der Grazer.

In Hälfte zwei brachten sich die Vöslauer nach Anpfiff erstmalig mit zwei Toren in Führung. Graz war zum Handeln gefordert und kontertet nach dem 18:16 durch Ole Steinhagen mit drei Treffern in Folge und holte die 19:18 Führung. Die JAGS blieben dran, wieder drei Tore in Folge durch die HSG Holding Graz ließen den Vorsprung aber bis zur 49. Spielminute auf 24:20 wachsen. Die Gastgeber ließen sich nicht abschütteln, machten die Schlussphase noch einmal spannend und holten bis fünf Minuten vor Schlusspfiff bis auf zwei Tore auf. Zwei Treffer in Folge durch Best Player Jurij Jensterle besiegelten jedoch den Auswärtssieg und damit die ersten zwei Punkte in der ZTE HLA Meisterliga und die HSG Holding Graz feiert am Ende einen 30:27 Erfolg.

Nach dem Auswärtsspiel empfängt man nun am kommenden Freitag den SC kelag Ferlach im Grazer Raiffeisen Sportpark.